Glutenfreies Yufka: Köstliche Speise aus dem Osten

Glutenfreies Yufka: Köstliche Speise aus dem Osten

Für diejenigen, die damit nicht vertraut sind, ist Yufka ein runder und sehr dünner Teig aus ungesäuertem Mehl. Es wird zur Herstellung von türkischem Fladenbrot und Gebäck verwendet und gilt als eines der wichtigsten Lebensmittel in der türkischen sowie in der Balkan- und Nahostküche. Einige sagen, dass Yufka die frühere Form des Phyllo-Filoteigs gewesen sein könnte. Genauer gesagt, wird türkischer Yufka normalerweise aus Weizenmehl hergestellt, das mit etwas Salz und Wasser zu einem Teig vermischt wird. Deshalb ist die herkömmliche Variante nicht glutenfrei.

Sie haben vielleicht noch nicht von Yufka gehört, aber wahrscheinlich haben Sie schon Gerichte daraus gegessen – wie Baklava, Börek oder Gözleme. Yufka wird in vielen traditionellen türkischen Rezepten verwendet und die Vielfalt der Einsatzmöglichkeiten ist enorm. Ein bekannterer Begriff ist Phyllo oder Filoteig. Die runden teiglagenartigen Stücke haben einen Durchmesser von etwa 50-70 mm und sind dünn wie Papier.

Der Teig selbst besteht aus Mehl, Wasser und etwas Salz. Ursprünglich gab es keine Zusätze wie Backpulver oder Hefe. Yufka kann für ein Fladenbrot selbst verwendet werden oder als Basisteig für verschiedene süße oder herzhafte traditionelle türkische Gerichte verarbeitet werden. Aufgrund seiner Vielseitigkeit findet man ihn zu jeder Tageszeit: Gözleme zum Frühstück, Börek zum Mittagessen, Abendessen oder Teezeit und Baklava oder Bülbül Yuvası zum Dessert.

Wer nun auf Gluten verzichten möchte oder sogar muss, kann in diesem Beitrag wichtige Informationen, Kaufempfehlungen und ein Rezept zum Selbermachen finden.

Glutenfreies Yufka – Welches Produkt ist das beste?

Bestseller Nr. 1
5 x 500g Feiner Blätterteig mittelfein - Filoteig - Sac Yufka für Börekgerichte
  • Türkische Spezialität
  • Mittelfeiner Yufkateig
  • 3 kreisförmige Blätter pro 500g Packung

Wer sollte Gluten vermeiden?

Es gibt mindestens etwas Wahrheit zur Idee, dass Gluten schädlich sein kann. Wie bereits erwähnt, vermeiden es Menschen mit der Zöliakie Krankheit und erhalten eine viel bessere Gesundheit, wenn sie eine glutenfreie Ernährung einhalten. Für sie ist eine glutenfreie Ernährung unerlässlich.

  • Und dann gibt es Leute, die als „glutenempfindlich“ beschrieben werden. Ihre Tests auf Zöliakie sind negativ (normal) und doch bekommen sie Symptome (einschließlich Blähungen, Durchfall oder krampfartige Bauchschmerzen), wenn sie glutenhaltige Lebensmittel essen.
  • Eine Ursache ist eine Weizenallergie, eine Erkrankung, die durch Hauttests diagnostiziert werden kann. Aber für viele bleibt die Diagnose ungewiss.
  • Einige haben begonnen, diese „nicht-zeliakale Glutenüberempfindlichkeit“ als einen schlecht definierten Zustand zu bezeichnen, über den wir noch viel zu lernen haben.

Also gilt: Die Vermeidung von Gluten ist sinnvoll für Menschen mit Zöliakie, Weizenallergie oder Menschen, die sich beim Verzehr von Gluten unwohl fühlen.

Was ist mit jedem anderen?

Es gibt keine zwingenden Beweise dafür, dass eine glutenfreie Ernährung die Gesundheit verbessert oder Krankheiten verhindert, wenn Sie keine Zöliakie haben und Gluten ohne Probleme essen können. Natürlich könnte die zukünftige Forschung dies ändern. Wir können eines Tages lernen, dass zumindest einige Menschen ohne Zöliakie oder Symptome einer Darmerkrankung besser dran sind, Gluten zu vermeiden.

Gutes Yufka ohne Gluten in der Übrsicht

Yufka ist hierzulande immer beliebter geworden, was nicht sehr verwunderlich ist, denn es schmeckt einfach köstlich. Doch um auf seine Gesundheit zu achten, vor allem wenn man unter Zöliakie leidet, ist es wichtig, alle Speisen mit Gluten zu vermeiden. Aus diesem Grund haben wir hier eine Auswahl der besten glutenfreien Yufka-Produkte für Sie angefertigt.

Bestseller Nr. 1
2 x 470g Baklava Yufkasi - Hauchdünner Filoteig für Baklava - Baklawateig
11 Bewertungen
Bestseller Nr. 3
5 x 500g Feiner Blätterteig mittelfein - Filoteig - Sac Yufka für Börekgerichte
  • Türkische Spezialität
  • Mittelfeiner Yufkateig
  • 3 kreisförmige Blätter pro 500g Packung
Bestseller Nr. 4
2 x 500g Feiner Blätterteig mittelfein - Filoteig - Sac Yufka für Börekgerichte
  • Türkische Spezialität
  • Mittelfeiner Yufkateig
  • 3 kreisförmige Blätter pro 500g Packung

Stellen Sie ihren eigenen Teig für glutenfreies Yufka her

Für das Rezept sind folgende Zutaten notwendig:

  • 1 2/3 Tasse Allzweckmehl, plus mehr zum Bestäuben
  • 1 Teelöffel koscheres Salz
  • 2/3 Tasse warmes Wasser
  • 2 Esslöffel natives Olivenöl extra, plus etwas mehr (je nach Bedarf)

Und so wird es gemacht

In einer mittelgroßen Schüssel das Mehl und das Salz verrühren. In der Mitte einen Brunnen machen und das Wasser und das Olivenöl hineingeben. Das Mehl mit den Fingern von allen Seiten einziehen und die Mischung so lange bearbeiten, bis sie klebrig ist und sich zu einer Kugel formt. Den Teig auf eine bemehlte Oberfläche legen und ca. 3 Minuten glatt und elastisch kneten. Zurück in die Schüssel geben, mit etwas Öl beträufeln und zum Überziehen wenden. Mit Frischhaltefolie abdecken und bei Raumtemperatur mindestens 4 Stunden oder bis zur Nacht ruhen lassen.

Teilen Sie den Teig in zwei Hälften, dann teilen Sie jede Hälfte nochmal in drei gleiche Stücke. Daraus sollten Sie sechs gleiche Stücke haben, die jeweils etwa 60 Gramm wiegen. Danach rollen Sie jede Yufka-Kugel in eine sehr dünne ca. 20 cm runde Fläche aus. Achten Sie darauf, dass Sie viel Mehl verwenden, damit der Teig nicht am Nudelholz klebt. Stapeln Sie sie mit einem Stück Pergamentpapier dazwischen und viel Mehl übereinander oder legen Sie sie leicht überlappend auf ein Backblech.

Eine Pfanne aus Gusseisen oder Antihaftbeschichtung mit 30 cm Durchmesser bei mittlerer Hitze erhitzen und den Yufka auf einer Seite garen, bis er zu sprudeln beginnt und auf der Unterseite etwa 2 Minuten lang leicht braun wird. Sie müssen jedes Fladenbrot zu diesem Zeitpunkt nur teilweise kochen; sie sollten aber nicht zu knusprig sein, sonst sind sie trocken und schwer zu verarbeiten. Stapeln Sie sie übereinander, während Sie jeden einzelnen Fladen kochen, sodass sie leicht dampfen und sich gegenseitig weich und geschmeidig halten.

Wenn Sie den warmen Yufka nicht sofort verzehren, geben Sie ihn in eine große Plastiktüte mit Reißverschluss und lagern Sie ihn bei Raumtemperatur bis über Nacht. Sie können den Yufka auch bis zu 2 Wochen lang einfrieren. Nach dem Auftauen vor dem Gebrauch in einer Pfanne bei mittlerer Hitze kurz aufwärmen.

Hinweis

Wenn Sie Fladenbrote herstellen, die Yufka-Teig benötigen, können Sie kommerzielles Yufka-, Landhaus-Phyllo oder Lavashbrot ersetzen, aber die Ergebnisse sind nicht so schackhaft und zart wie der Yufka, den Sie von Grund auf selbst herstellen.

Hinweis: Aktualisierung am 1.02.2020 über Amazon Product Advertising API. Daten und Preise können sich ggf. geändert haben.