Alkoholfreies Desinfektionsmittel zur Sterilisation der Haut

Alkoholfreies Desinfektionsmittel zur Sterilisation der Haut

Desinfektionsmittel sind ein wichtiger Schutz in Betrieben, Geschäften, Krankenhäusern und Privatgebäuden vor der Kontamination durch Keime und Bakterien, die diese abtöten. Zu den mitunter effektivsten Mitteln zählen auf Alkohol basierende Artikel, die mit Ausnahme von Sporen praktisch alle möglichen Schadstoffe abtöten können.

Einige Menschen bevorzugen aber Produkte ohne Alkohol, beispielsweise Produkte deren Basis Octenidin bildet und das mit Ausnahme von Knorpelgewebe eine ebenso große Verträglichkeit wie Alkohol für die Haut hat. Dieses ist jedoch auch etwas teurer und nicht überall erhältlich. Personen, die jedoch darauf Wert legen besitzen, gerade bei speziellen Onlinehändler, aber auch in Fachgeschäften die Möglichkeit Mittel solcherart zu erwerben.

Alkoholfreie Desinfektionsmittel säubern die Haut je nach Verdünnung um bis zu 99% vor den meisten potenzielle Krankheitsüberträgern. Andere nicht alkoholische Stoffe verfügen jedoch nicht in allen Bereichen über die gleiche Anwendungsstärke, sodass manche verwendeten Ersatzprodukte beispielsweise nicht gegen Pilzsporen oder Viren helfen.

Alkoholfreies Desinfektionsmittel – Welches Produkt ist das beste?

Bestseller Nr. 1
mikrozid sensitive wipes Desinfektionstücher, Flächen Spenderdose a´ 200 wipes
1 Bewertungen
mikrozid sensitive wipes Desinfektionstücher, Flächen Spenderdose a´ 200 wipes
  • Jumbogröße 20 x 20 cm
  • getränkt - alkoholfreie Lösung
  • gute Wirksamkeit, sehr gute Materialverträglichkeit

Augen auf beim Kauf von Chemikalien

Wie bei jedem Kauf von Chemikalien gilt jedoch absolute Sorgfalt, hier sollte man keinesfalls auf billige Produkte, möglicherweise aus unsicheren Quellen, setzen, sodass eine Gefahrenquelle besteht. Desinfektionsmittel ohne Alkohol sind wesentlich weniger üblich, hier sollte man also auf Qualität anstatt kleinem Preis setzen.

Mit falschen Produkten lassen sich nämlich gefährliche Ergebnisse erzielen. Nicht alle Mittel sind für Haut bzw. Schleimhäute geeignet. Einige Desinfektionsmittel ohne Alkohol sollten ausschließlich an Metallen, Hölzern, Oberflächen, usw. angewandt werden. An einer Anwendung auf der Haut ist strikt abzuraten. Mittel, die ebenfalls für den Schutz der Haut geeignet sind, sind: Phenole, Stickstoffverbindungen, Tenside, Chlorhexidin, Octenidin bzw. Polyhexanide.

Viele der besten Ersatzprodukte basieren auf quartären Ammoniumverbindungen, sodass sie aktiv gegen Bakterien, Pilze, Viren sowie Bakteriensporen schützen. Viele dieser Produkte sind jedoch eher für den medizinischen, als für den privaten Haushalt gedacht.

Gute Desinfektionsmittel ohne Alkohol für den Hausgebrauch

Trotz der nicht umfänglichen großen Auswahl, gibt es dennoch eine Reihe von Produkten, die keinen Alkohol enthalten und dennoch für den Privatverbrauch gedacht sind. Um bei der Entscheidungsfindung zu helfen, können sie nachfolgend in der Übersicht eine Auswahl der besten alkoholfreien Desinfektionsmittel finden.

Bestseller Nr. 1
Octenisept Lösung 50 ml
3 Bewertungen
Octenisept Lösung 50 ml
  • Menge: 50ml
  • wässriges Wund- und Schleimhautantiseptikum
  • schmerzfreie, alkoholfreie Lösung
Bestseller Nr. 2
Octenisept mit Sprühpumpe 250 ml
89 Bewertungen
Octenisept mit Sprühpumpe 250 ml
  • Menge: 250ml
  • Antiseptikum
  • zur Wunddesinfektion
Bestseller Nr. 3
OCTENISEPT Lösung, 50 ml Doppelpack Wunddesinfektion Desinfektion (2 Stück)
6 Bewertungen
OCTENISEPT Lösung, 50 ml Doppelpack Wunddesinfektion Desinfektion (2 Stück)
  • 🔹 leichte Handhabung
  • 🔹 Ideal bei kleinen Verletzungen
  • 🔹 integrierter Sprühdosierkopf
Bestseller Nr. 4
mikrozid sensitive wipes Desinfektionstücher, Flächen Spenderdose a´ 200 wipes
1 Bewertungen
mikrozid sensitive wipes Desinfektionstücher, Flächen Spenderdose a´ 200 wipes
  • Jumbogröße 20 x 20 cm
  • getränkt - alkoholfreie Lösung
  • gute Wirksamkeit, sehr gute Materialverträglichkeit
Bestseller Nr. 5
Meditrade 00964 Medizid Alpha Alkoholfreie Schaumdesinfektion für Empfindliche Oberflächen, 1 L Flasche
  • Alkoholfreie, gebrauchsfertige Schaumdesinfektion
  • Für wischbeständige Oberflächen von Medizinprodukten
  • Gute Materialverträglichkeit auch für Polyacrylglas

Oberflächen richtig nach der RKI-Richtlinie desinfizieren

Nach jeder Behandlung müssen Patienten-nahe Oberflächen, die durch direkten Kontakt oder Aerosole verunreinigt wurden, gereinigt und desinfiziert werden. Alle Bereiche, die weiter vom Patienten entfernt und sichtbar verunreinigt sind, müssen ebenfalls sofort desinfiziert werden. Einmal pro Arbeitstag müssen alle anderen Funktionsflächen der klinisch genutzten Bereiche der Praxis mit einem Flächendesinfektionsmittel behandelt werden.

Aus Gründen der Arbeitssicherheit ist die Wischdesinfektion grundsätzlich der Sprühdesinfektion vorzuziehen, mit Ausnahme von schwer zugänglichen Bereichen. Bei der Desinfektion von Oberflächen ist darauf zu achten, dass das verwendete Produkt für das jeweilige Material geeignet ist.

Wie werden Antiseptika eingesetzt?

Antiseptika haben eine Vielzahl von Anwendungen sowohl in als auch außerhalb medizinischer Einrichtungen. In beiden Fällen werden sie entweder auf die Haut oder auf die Schleimhäute aufgetragen.

Zu den spezifischen antiseptischen Anwendungen gehören:

  • Handwäsche: Medizinische Fachkräfte verwenden Antiseptika für Handpeelings und Reibungen in Krankenhäusern. Diese Anwendung entspricht auch der privaten Nutzung.
  • Desinfektion der Schleimhäute: Antiseptika können auf die Harnröhre, Blase oder Scheide aufgetragen werden, um den Bereich vor dem Einsetzen eines Katheters zu reinigen. Sie können auch helfen, eine Infektion in diesen Bereichen zu behandeln.
  • Reinigung der Haut vor einer Operation: Antiseptika werden vor jeder Art von Operation auf die Haut aufgetragen, um sie vor schädlichen Mikroorganismen zu schützen, die sich auf der Haut befinden könnten.
  • Behandlung von Hautinfektionen: Sie können OTC-Antiseptika kaufen, um das Infektionsrisiko bei kleineren Schnitten, Verbrennungen und Wunden zu reduzieren. Beispiele sind Wasserstoffperoxid und Reibealkohol.
  • Behandlung von Hals- und Racheninfektionen: Einige Rachenpastillen enthalten Antiseptika, um bei Halsschmerzen aufgrund einer bakteriellen Infektion zu helfen. Diese lassen sich auch ohne Probleme bei Onlineversandhändlern beziehen.

Wer also vollumfänglich auf Desinfektionsmittel mit Alkohol verzichten will, sollte nicht nur Rücksprache mit dem behandelnden Arzt halten, sondern im Krankheitsfall auch das Personal darauf direkt ansprechen, denn auch in Krankenhäusern basieren die meisten Dekontaminationsmittel hauptsächlich auf alkalischen Substanzen.

Sind alkoholfreie Desinfektionsmittel sicher?

Einige starke Antiseptika können bei Anwendung auf der Haut Verätzungen oder schwere Irritationen verursachen, ohne mit Wasser verdünnt zu werden. Selbst verdünnte Antiseptika können zu Irritationen führen, wenn sie über einen längeren Zeitraum auf der Haut verbleiben.

Diese Art von Reizung wird als reizende Kontaktdermatitis bezeichnet. Wenn Sie zu Hause ein Antiseptikum verwenden, sollten Sie es nicht länger als eine Woche auf einmal verwenden. Vermeiden Sie die Verwendung von handelsüblichen Desinfektionsmitteln für schwerere Wunden.

Hinweis: Aktualisierung am 28.01.2020 über Amazon Product Advertising API. Daten und Preise können sich ggf. geändert haben.